Moderne Schweizer Küche:

Innovative Menüplanung für den Frühling

03.03.2022
Online-News
  • News
Artikel teilen

Für das Frühjahr hält Unilever Food Solutions & Lusso spannende neue Rezepte und Tipps für effiziente Planung und gelingsichere Gerichte bereit. Von innovativen und klassischen One-Pot-Gerichten bis zu Spargelmenüs und frühlingshaften Desserts bietet die Culinary Fachberatung eine grosse Auswahl an spannenden Rezepten und hilfreichen Tipps und Tricks. Durch frühzeitige und effiziente Menüplanung mit Unilever Food Solutions & Lusso lässt sich fehlendes Personal ausgleichen und das beste Ergebnis für die Gäste erreichen.

One-Pot-Gerichte für jeden Geschmack

Für die Frühlingsküche interpretiert die Culinary Fachberatung den Eintopf neu. Zum Beispiel ist ein mediterraner Quinoa-One-Pot mit Bohnen, Chili und Zitrone das ideale Angebot für vegetarische und vegane Gäste. Wer es lieber klassisch mag, ist mit dem Belugalinsen-One-Pot mit Schweinswürstchen und knusprigen Salbeiblättern gut beraten. Flexibel für alle, die vegan oder flexitarisch leben, ist der Lötschentaler Einopf im Brotrand. Der Klassiker mit blanchiertem Gemüse und kräftiger Brühe kann wahlweise mit oder ohne Würstchen serviert werden.

Die ideale Basis für One-Pot-Gerichte, aber auch um Abläufe in der Küche effizienter zu gestalten, bieten die Produkte von Knorr Professional. Mit intensiven Bouillons, Saucen und Dressings lassen sich fehlende Fachkräfte in der Küche auffangen, die hochwertigen Produkte sorgen in wenigen Handgriffen für ein leckeres Ergebnis.

Alles rund um den Spargel

Durch die umfassenden Lösungen von Unilever Food Solutions & Lusso können Gastronomen sich voll und ganz auf das Angebot von regionalen und saisonalen frischen Zutaten konzentrieren. Dafür liefert die Culinary Fachberatung Menüvorschläge, die Planungssicherheit bieten und deren Zutaten vielseitig einsetzbar sind. So lässt sich für den ganzen Frühling und die Spargelzeit einfach planen, die Knorr Garde d’Or Sauce Hollandaise ist dabei als beliebter Partner zum Spargel ein beliebter Allrounder. Als Apero gibt es Mini-Pastetli mit Spargelragout, dafür wird grüner Spargel in einer Weisswein-Sauce mit Morcheln kurz gegart und in Blätterteigpastetchen serviert.

Im Anschluss gibt es eine Radieschenblatt-Suppe, die nicht nur angenehm würzig schmeckt, sondern auch eine Möglichkeit bietet, die Radieschenblätter zu verwerten, die andernfalls oft entsorgt werden. Als warme Vorspeise folgt erneut Spargel, dieses Mal in hausgemachten Ravioli mit Morcheln, in der Füllung und der Sauce geben weisser und grüner Spargel eine knackige Note. Der Hauptgang ist der klassische weisse Spargel mit Hollandaise, Kartoffeln und Rohschinken. Den Abschluss bildet ein Erdbeertörtchen mit Zitronenquark, die feinen Törtchen werden von Grand Manier und Carte d’Or Topping Erdbeere abgerundet.

Weitere Inspirationen, Tipps und Tricks gibt es unter ufs.com/schweizer-kueche


Anzeige