Léguriviera und Mérat-Tipesca:

Schneller, frischer und nachhaltiger

25.03.2021
Gourmet 1/2/3/21
  • News
Artikel teilen

Eines der führenden Unternehmen des Obst- und Gemüsehandels, die Léguriviera Groupe, übernimmt die Logistik für die Mérat/Tipesca Romandie in der Westschweiz. Kunden können somit über 5000 Produkte aus einer Hand erhalten.

Die Léguriviera Groupe ist ein Unternehmen, das im Obst- und Gemüsehandel in der französischsprachigen Schweiz tätig ist, insbesondere in den Bereichen «Haute Gastronomie» und Grosshandelsmarkt. Das im Jahr 2001 gegründete Unternehmen beschäftigt heute 250 Mitarbeiter, hat 2500 Kunden, von denen täglich 1200 beliefert werden. Die Léguriviera Groupe verfügt über zwei Betriebsplattformen (Villars-Ste-Croix und Carouge GE), ein Labor für verarbeitete, gebrauchs- und konsumfertige Produkte (Aclens) und drei Feinkostläden (Vevey, Montreux und Bulle).

Idealer Partner für Mérat/Tipesca Romandie

Demgegenüber ist die Mérat/Tipesca Romandie einer der bedeutendsten und führenden Schweizer Gastro-Lieferanten, wenn es um Fleisch-, Geflügel- und Seafood-Spezialitäten geht. Täglich beliefert das Unternehmen Produkte frisch und aus eigener regionaler Schlachtung in die Westschweiz – oft individuell auf Kundenwunsch zugeschnitten und für alle Bedürfnisse, vom Hamburger über Saucisson und Steak bis hin zum höchsten Fleisch-genuss mit Swiss Gourmet Grand Cru.

5000 frische nachhaltige Produkte

Über 5000 Produkte aus einer Hand: Frisch, nachhaltig und in hoher Qualität – von heute auf morgen, das bringt die Zusammenarbeit von Léguriviera und Mérat. Jetzt übernimmt Léguriviera die Logistik für Mérat in der Westschweiz. Diese Zusammenarbeit ist gewinnbringend in verschiedener Hinsicht. Einerseits haben die Kunden weniger Aufwand, da die ultrafrischen Produkte mit einer Anlieferung erfolgen, und anderseits, da die Produkte regional in der Westschweiz produziert werden. Dies heisst, dass zwei Drittel auf einem Menuteller mit einer einzigen Anlieferung umgesetzt werden können. Ein wichtiger Beitrag zur Nachhaltigkeit durch weniger Transporte.

Die Zusammenarbeit der beiden führenden Unternehmen wird schrittweise bis Ende April umgesetzt. Die Kunden werden laufend über die Veränderungen informiert. «Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, können wir doch unsere Gastro-Kunden mit noch mehr qualitativ hochstehenden Schweizer Produkten, einem flexiblen Lieferrhythmus und vor allem mit viel Know-how unterstützen», sagt Hans Reutegger, Leiter BU Food Service Mérat. Und David Lizzola, Léguriviera Groupe, betont: «Wir freuen uns über diese Zusammenarbeit, die in vollem Einklang mit unserer Vision einer ökologisch verantwortungsvollen und nachhaltigen Entwicklung steht, indem sie die Treibhausgasemissionen dank einer einzigen Lieferung für alle Produkte unserer beiden Unternehmen erheblich reduziert.»

Anzeige