Speiserestevermeiden ist wichtig. Eine professionelle Verwertung ebenfalls.

#stopfoodwasteday – 28.04.2021

27.04.2021
Online-News
  • News
Artikel teilen

Wussten Sie, dass am 28. April 2021 der Stop Food Waste Day ist? Es ist der internationale Aktionstag im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung. Ein Thema, dass durch die Covid-19-Pandemie noch stärker in den Fokus gerückt ist. Denn alles was im Müll landet, verursacht doppelte Kosten. Einerseits hat man zu viel eingekauft und andererseits muss für die mühselige Entsorgung nochmals bezahlt werden.

Statistiken zeigen, dass etwa ein Drittel der weltweit produzierten Lebensmittel jedes Jahr entweder verloren gehen oder verschwendet werden. Bei geschätzten 4‘678 Millionen Tonnen Lebensmittel ist ein Drittel eine beachtliche Menge.

Auch Meiko Green ist das Thema Speiserestevermeidung sehr wichtig, weshalb sie mit #stopfoodwasteday zum Thema informieren möchten.

Weitere Zahlen und Fakten

33 % aller weltweit produzierten Lebensmittel gehen jedes Jahr verloren oder werden verschwendet.

45 % aller weltweit produzierten Früchte und Gemüse gehen jedes Jahr verloren oder werden verschwendet.

25 % der weltweit verschwendeten Lebensmittel könnten alle 795 Millionen unterernährten Menschen auf der Welt ernähren.

8 % aller Treibhausgasemissionen pro Jahr sind auf Lebensmittelverluste und -abfälle zurückzuführen.

Zum Mitmachen

Landet der Grünschnitt von Karotten und Radieschen noch in der Tonne oder schon auf dem Teller? Wir haben für Sie zwei Rezepte rausgesucht. Wenn Sie neugierig sind, finden Sie unter folgendem Link den direkten Weg zu den Köstlichkeiten: meiko-green.hubspotpagebuilder.com/stopfoodwaste

Sie haben erfolgreich Speisereste vermieden? Dann folgt die nächste Herausforderung. Speisereste einfach, hygienisch und sicher zu entsorgen. Mit unseren Ideen und Konzepten, erhalten Sie immer spezifische Lösungen zur Prozessoptimierung und Kostenreduktion.

Wobei am Ende Ihre gesammelten Essens- und Rüstabfälle zu Strom, Biodiesel oder Fernwärme verwertet werden. So gewinnen Sie als Betreiber und die Umwelt zugleich!

Anzeige