Plus d’une centaine d’espèces de légumes sont cultivées sur les champs suisses, quelques producteurs sélectionnés travaillant exclusivement pour la marque Hero Origine. Beat Meyer de Dottikon, l’un des sept producteurs de légumes sélectionnés qui se porte garant de la qualité des produits avec son propre nom, est un spécialiste des betteraves rouges.
Hero Origine – Beste Qualität aus vertrauter Herkunft:

Regional, frisch und ökologisch — ein Mehrwert für jede Profiküche

05.10.2022
Gourmet 10/22
  • Gastronomie
Artikel teilen

Über 100 Gemüsesorten bauen Produzentinnen und Produzenten jährlich auf Schweizer Feldern an. Je nach Region gedeihen bestimmte Gemüsesorten besonders gut. Das hat auch Hero erkannt und mit auserwählten Bauern eine Zusammenarbeit gesucht und realisiert. Das Resultat: Hero Origine. Bestes Gemüse, verarbeitet zu besten Produkten – für Gastronomen, die wissen wollen, woher die Komponenten stammen, welche sie zu kulinarischen Köstlichkeiten verarbeiten.

Plus d’une centaine d’espèces de légumes sont cultivées sur les champs suisses, quelques producteurs sélectionnés travaillant exclusivement pour la marque Hero Origine. Beat Meyer de Dottikon, l’un des sept producteurs de légumes sélectionnés qui se porte garant de la qualité des produits avec son propre nom, est un spécialiste des betteraves rouges.

Hochwertige Früchte und Gemüse aus einheimischem Anbau, für deren Qualität die Produzenten mit ihrem Namen bürgen: Das ist es, was die Marke Hero Origine ausmacht. Alle Lebensmittel, die für Hero Origine verwendet werden, stammen von Bauern, die Hero sorgfältig ausgewählt hat. Gemeinsam mit den ausgesuchten Landwirtinnen und Landwirten bestimmt das Schweizer Traditionsunternehmen die idealen Sorten, die unter besten Bedingungen angebaut werden, und achtet dabei auf die schonende Nutzung der natürlichen Ressourcen.

«Die Beziehung zur Kartoffel wurde mir schon in die Wiege gelegt. Mich freut es sehr, dass Hero auf regionale Produkte setzt.»

Matthias Spuler, Endingen AG, Kartoffel-Produzent.

Damit gewährleistet Hero Frische, Vertrauen, Verantwortungsbewusstsein sowie Ökologie. Das Unternehmen kommt so einem Wunsch vieler Kundinnen und Kunden entgegen. Denn Konsumentinnen und Konsumenten wünschen sich offene Transparenz über Herkunft und Herstellung der Lebensmittel. Nicht nur zuhause. Gäste mögen Gastgeber, die ihre Speisen mit Leidenschaft zubereiten und über deren Ursprung und Herkunft Bescheid wissen. Hero – das Schweizer Traditionsunternehmen aus Lenzburg – möchte die Profis in Gastronomie und Hotellerie mit Produkten unterstützen, die Wert legen auf Regionalität, Transparenz und Herkunft. «Mit Hero habe ich eine Marktpartnerin gefunden, die meine Leidenschaft für regionales Gemüse teilt», erklärt beispielsweise auch Beat Meyer, warum er als Randen-Produzent gerne mit seinem Namen für die Hero Origine-Produkte bürgt.

Auf seinem schönen Lindenhof im aargauischen Dottikon fokussiert sich Beat Meyer ganz auf den Anbau von Lagergemüse, wobei die Randen sein Spezialgebiet sind. Der Produzent achtet darauf, dass seine Randen schöngefärbt sind und ein zartes Fleisch aufweisen. «Dazu muss man immer wieder den Wachstumsverlauf beobachten sowie Anpassungen bei den Sorten und bei der Aussaat vornehmen», sagt der Randen-Produzent und ergänzt: «Genau mit diesem Extra an Fürsorge und Qualität können wir als regionale Produzenten ein Zeichen bei den Konsumentinnen und Konsumenten setzen.» 

Elf auserwählte Produzenten aus sieben Kantonen

Im November 2015 lancierte Hero das Origine-Label und brachte die Hero Origine Konfitüren sowie die Hero Origine Rösti auf den Markt. Ergänzt wird das Origine-Angebot mittlerweile durch Randen, Bohnen, Rüebli, Rot- und Weisskabis sowie Apfelmus. Die frisch geernteten Gemüsesorten werden nach der Ernte sorgfältig gerüstet, weiterverarbeitet und bieten damit dem Gastronom eine ideale Basis für eigene Kreationen.

«Unser Kabis zeichnet sich durch höchste Qualität aus. Als regionaler Anbieter garantieren wir stets knackig-frischen Kabis für das Origine Rotkraut.»

Adrian Hänni, Gelterfingen BE, Kabis-Produzent

Mit 100 Prozent Bohnen aus der Ernte von Jürg Huber aus Regensdorf ZH. Die Dosen à 3 Kilogramm beinhalten geschnittene Bohnen, ideal zur Ergänzung am Salatbuffet. Ein Karton beinhaltet sechs Dosen à 3 Kilogramm.

Beste Schweizer Randen im speziellen Raffelschnitt. Die Randen stammen aus dem Anbau von Beat Meyer aus Dottikon AG, sind bereits geraffelt, weshalb kein Rüstverlust bzw. Abfall anfällt. Eine Dose enthält 3 kg Randen, sechs Stück befinden sich in einem Karton.

Die zweifarbigen Karotten von Gemüseproduzent Martin Zogg aus Weite SG bringen Farbe auf jedes Salatbuffet. Durch den feinen Schnitt ist effizientes Arbeiten gewährleistet ganz ohne Rüstverlust. Die St. Galler Rüebli sind im Karton à 6 x 3 kg Dosen erhältlich.

Adrian Hänni aus dem bernischen Gelterfingen sorgt mit seinem Rotkohl für feinstes Rotkraut – gekocht und traditionell weiterverarbeitet. Das Rotkraut ist in Kartons à 5 x 1 kg-Beuteln erhältlich.

Nach klassischer Rezeptur hergestellt, überzeugt das Hero Origine-Sauerkraut durch Geschmack. Dieses wird zubereitet aus 100 Prozent Ernte von Andreas Bernhard-Gygax aus Alchenstorf BE.

Die Origine-Rösti von Hero wird aus Agria-Kartoffeln erstellt, die zu 100 Prozent aus der Ernte von Matthias Spuler aus Endingen stammen. Die Kartoffeln sind geraffelt und werden mit Butterreinfett, Rapsöl und Meersalz weiterverarbeitet. Erhältlich sind sie in 2,5 kg Alubeuteln à vier Stück pro Karton. Praktisch und ökologisch dank ungekühlter und platzsparender Lagerung.

Ohne Zuckersatz, dafür mit Äpfeln mit bestem Säure-Süsse-Gehalt, wird das Hero Origine Apfelmus hergestellt. Wie könnte es anders sein, handelt es sich doch um Kernobst aus dem Thurgau, genauer gesagt vom Sonnenberg-Hof von Franz Tschopp. In Kartons à 2 x 2,5 kg Beuteln erhältlich ist das Apfelmus praktisch und ökologisch haltbar, dank ungekühlter und platzsparender Lagerung.

Das zeigt sich auch beim Origine Apfelmus – zubereitet aus den besten Äpfeln der Sorte «Golden Delicious» aus dem thurgauischen Heldswil –, die ideale Sorte für das perfekte Apfelmus: nicht zu süss, mit der genau richtigen Säure, so dass das Apfelmus ganz ohne weiteren Zusatz von Kristallzucker auskommt. «Mit der hohen Qualität meiner Äpfel möchte ich einen Beitrag für die Region und deren Bevölkerung leisten», sagt Franz Tschopp vom Sonnenberg-Hof, einer von insgesamt elf Produzenten, die aktuell mit ihrem Namen und Gesicht für die Qualität ihres Rohstoffs bürgen. Und Jürg Huber aus Regensdorf ZH ist überzeugt, dass «man darauf aufmerksam machen muss, dass in der Region Gemüse produziert wird, das wir gern essen und das auch wirklich in den Endprodukten drinsteckt». Er sorgt damit nicht nur für mehr Klarheit über die Herkunft, sondern auch für mehr Farbe, Vielfalt und Abwechslung auf dem Salatbuffet der Profis in Gastronomie und Hotellerie.


Ein weiteres Origine Mitglied: Sauerkraut

Gemeinsam mit den ausgesuchten Bauern bestimmen wir die idealen Sorten, die unter besten Bedingungen angebaut werden. Unser besonderes Augenmerk gilt dabei auch der schonenden Nutzung der natürlichen Ressourcen. Das 600-Seelen-Dorf Alchenstorf im Emmental kann gleich mit drei Königen auftrumpfen: den Schwingerkönigen Matthias Sempach und Adrian Käser sowie dem Kabiskönig Andreas Bernhard, Herrscher über Tausende von Kohlköpfen. «Wenn wir schon bei den Königen sind», schmunzelt dessen Ehefrau Christine, «gibt es noch einen vierten, viel wichtigeren: Der Kabis ist nämlich König der Gemüse». Diese Auszeichnung hat sicher ihre Berechtigung, schliesslich wird Weisskohl, zu haltbarem Sauerkraut fermentiert, im Winter zum wichtigsten einheimischen Lieferanten von Vitamin C. Auf dem Hof steht mit Sohn Simon bereits der Thronfolger bereit: Ein zupackender Macher, der die Felder der Bernhards in der dritten Generation bewirtschaften wird. Auch er hält die Werte traditioneller Produktionsmethoden hoch: «Bei der Ernte schneiden wir den Kohl noch von Hand. So können wir Blätter, die nicht unserem Qualitätsvorstellung entsprechen, gleich an Ort und Stelle beseitigen.»

«Die Schweizer Landwirtschaft hat eine Zukunft. Nicht zuletzt auch dank Unternehmen wie der Hero, die wie wir an diese Zukunft glauben.»

Andreas Bernhard-Gygax, Alchenstorf BE

Als Bestandteil der Berner Platte gehört Sauerkraut zu den Klassikern der Schweizer Küche. Wenn dieses traditionelle Gericht bei Bernhards aufgetischt wird, stammt alles vom eigenen Hof: Neben dem Anbau von Kabis, Kürbis, Mais und Futtergetreide beschäftigt sich die Familie nämlich auch mit der Schweinemast. «In der Schweiz lässt sich hochwertige Landwirtschaft betreiben. Hier erzeugen wir Lebensmittel, die dank sorgfältiger Produktion und kurzen Wegen umweltschonend sind. Als Produzenten finden wir es deshalb wichtig, dass sich Konsumentinnen und Konsumenten auf das Gütesiegel «Schweiz» verlassen können.»


Mehr zum Thema

Hero AG

Karl Roth-Strasse 8

5600 Lenzburg

Tel. 062 885 54 50

gastro@hero.ch


Anzeige